Walchistrasse 30

CH-6078 Lungern

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Sprengtechnik in digital

Vermessungsmethoden

Von Marco Rohrer

Bei Sprengarbeiten müssen Risikofaktoren besonders exakt analysiert werden. Dank modernen Vermessungstechniken sind Risiken präzise ermittelbar. Digitale 3D-Modelle aus Drohnenaufnahmen schaffen Planungssicherheit und steigern damit Sicherheit, Qualität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Sprengplanung am 3D-Modell

Die Produktevielfalt an Software, Vermessungsgeräten und Drohnen auf dem Markt ist gross und die Entwicklungsdynamik hoch. In den letzten Jahren haben wir in Vermessungssysteme investiert, um eine effiziente und präzise Sprengvermessung für unsere Kunden erstellen zu können. Die Gasser Felstechnik AG nutzt das Fotomodellvermessungssystem, um Sprengprojekte zu planen. Komplexe Sprenganlagen können mit wenigen Schritten digital geplant werden, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Als Aufnahmegerät verwenden wir Spiegelreflexkameras oder Drohnen. Der grosse Vorteil von Drohnen liegt darin, dass Sprenganlagen in schwer oder nicht zugänglichem Gebiet vermessen werden können. Auch dort ist es uns effizient möglich, exakte Plangrundlagen zu schaffen. Unsere Vermessungsexperten können die Aufnahmen stets aus sicherer Umgebung ausführen, und kostspielige Installationen oder Helikopterflüge für die Vermessung entfallen. Gerade bei Projekten im alpinen Raum, wie beispielsweise der Sicherheitssprengung Boca Neira vom 16. Juli 2020 im Bergell (GR), kommt diese Stärke zum Tragen. Natürlich muss aber das Wetter mitspielen, damit Drohnenaufnahmen vollzogen werden können. Durch die exakte Vermessung wird die Planungssicherheit massiv gesteigert.

Das aufgenommene fotografische Datenmaterial wird danach mittels Software zu einem 3D-Modell weiterverarbeitet. Das realitätsabbildende Modell dient als Grundlage für die Planung der Bohranlage. In einem zweiten Schritt ist es möglich, die erstellten und vermessenen Bohrlöcher in das digitale 3D-Modell zu integrieren, um exakte Plangrundlagen für die Ladeberechnungen der Sprenganlage zu erhalten. Durch die Digitalisierung wurde auch bei der Sprengtechnik ein grosser Schritt nach vorne gemacht. Das altbewährte Messband und die Messlatte gehören bei hohen Abbauwänden definitiv der Vergangenheit an.

Sprengtechnik in Digital
Sprengplanung am 3D-Modell

Optimierung

Um erfolgreiche Sprengresultate erzielen zu können, ist die Planung das A und O. Wir sind sehr bestrebt, unser Wissen und die jahrzehntelange Erfahrung in der Sprengtechnik optimal in jedes Kundenprojekt einzubringen. Das gelingt am besten, wenn wir uns frühzeitig einbringen können, denn wesentliche Erfolgsfaktoren sollten in der Planungsphase gesteuert werden. Dabei variieren die technischen Anforderungen an Sprengaufträge stark. Gerade in den Steinbrüchen können Sprengparameter für die Rohmaterialgewinnung sehr unterschiedlich sein. Ein weiteres Augenmerk gilt es auf die Gesteinsart und deren Beschaffenheit zu legen. Die geologische Vielfalt in der Schweiz ist einzigartig und erfordert viel Erfahrung von Sprengbefugten. Durchwegs kann zusätzlich eine Bruchwandvermessung sehr unterstützend sein, gerade bei hohen und komplexen Sprenganlagen. So können die idealen Sprengparameter eruiert werden, um den Anforderungen an das zu gewinnende Rohmaterial zu entsprechen. Mit dem Einsatz von Bruchwandvermessungen können Verbesserungen im Rohmaterialabbau erzielt werden. Sprengparameter wie Bohrlochabstände können jeweils optimal geplant werden. Dies wirkt sich auch besonders positiv auf die Sprengerschütterungen aus, die je nach Anforderungen niedrig gehalten werden müssen. Im stetigen Dialog zwischen Auftraggeber und unseren Sprengexperten werden an die Situation optimal angepasste Lösungen erarbeitet. Vielfach ist es möglich, durch eine optimierte Planung Aufwände zu reduzieren, was sich positiv auf Produktionskosten von Steinbrüchen auswirkt.

Sprengtechnik in Digital
Das Zündsystem wird vorbereitet

Mehr Sicherheit

Ein weiterer grosser Vorteil der modernen Bruchwandvermessung liegt darin, die Standsicherheit der Bruchwände zu verbessern. Von sauberen Bruchwänden mit der korrekten Neigung geht ein vermindertes Steinschlagrisiko aus. Sicherheit muss bei Sprengaufträgen generell an erster Stelle stehen. Die grösste Sorge für jeden Sprengbefugten ist der sogenannte Schleuderwurf von Gestein. Dieses Risiko besteht besonders, wenn Sprenglöcher geladen werden, von welchen der genaue Bohrverlauf nicht bekannt ist. In einer solchen Ausgangslage können Bohrlöcher überladen werden, d. h. mit zu hohen Sprengladungen ausgestattet werden, was zu Schleuderwürfen führen kann. Dies muss auf jeden Fall verhindert werden, denn von unkontrolliert weggeschleudertem Gestein geht eine hohe Gefahr für die Umgebung aus. Mit dem Einsatz von Bruchwand- und Bohrlochvermessungen können wir dem entgegenwirken und die Sicherheit massiv erhöhen. Mit unserem Vermessungssystem wird Sprengen nicht nur sicherer, nebenbei entsteht auch eine saubere und nachvollziehbare Dokumentation. Diese wird vom Gesetzgeber und heutigen Qualitätsmanagementsystemen verlangt. Zusätzlich dienen diese Dokumentationen als Ausmassgrundlage, wodurch wir der Kundschaft unsere erbrachten Leistungen transparent machen können.

Sprengtechnik in Digital
Boca Neira, 2020: Präzise Sprengung dank modernster Vermessungstechnik

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

M

Wie können wir helfen?

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Hauptsitz

Gasser Felstechnik AG
Walchistrasse 30
CH-6078 Lungern