Walchistrasse 30

CH-6078 Lungern

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Sanierung eines Trinkwasser-Reservoirs

Reservoir Schlupf, Gadmen (BE)

An einem 1977 erbauten Wasserreservoir hat sich im Behälter die Oberflächenbeschichtung abgelöst und der Konstruktionsbeton wurde angegriffen. Sanierungsmassnahmen wurden dringend nötig.

Das Reservoir Schlupf ist Teil der kommunalen Wasserversorgung und erschliesst das Gebiet unterhalb Schaftelen / Fuhren. Wir offerierten der Gemeinde Innertkirchen und den planenden Ingenieuren in Zusammenarbeit mit der Sika Schweiz AG eine allen Anforderungen entsprechende, wirtschaftliche Lösung und erhielten den Auftrag zur Sanierung.

Reservoir Schlupf, Gadmen (BE)
Vorinstandsetzung

Sandstrahlung

Nach dem Ablassen des Wassers wurden die Installationen demontiert und eine Zwischenwand, welche das Reservoir in zwei Kammern unterteilte, abgebrochen. Das Reservoir wurde belüftet und beheizt, um die Trinkwasserkammer möglichst rasch zu trocknen. Freigelegte und rostende Bewehrung sowie grosse Betonausbrüche konnten während dem Austrocknen bereits vorsaniert werden. Die zu sanierenden Flächen, bestehend aus Wänden, Boden, Einlaufbecken und Grundablass, wurden mittels Sandstrahlung vorbereitet.

Reservoir Schlupf, Gadmen (BE)
Sandstrahlung

Neue Beschichtung

Die Beschichtung der Flächen erfolgte manuell mit Traufel und Kelle im vierschichtigen Aufbau. Die Betonfläche wurde mit einem zweikomponentigen, hydraulisch abbindenden PCC-Mörtel mit geringem E-Modul egalisiert und reprofiliert. Anschliessend applizierten wir in drei Schichten eine lösemittelfreie Epoxidharzbeschichtung, die für Trinkwasser geeignet ist. Ergänzt wurde unsere Arbeit mit einer statischen Verstärkung im Bereich der Drucktür mittels CFK-Lamellen.

Reservoir Schlupf, Gadmen (BE)
Flächenspachteln

Die Herausforderung

Da der Konstruktionsbeton in einem schlechten Zustand war, musste mit örtlicher Wasserinfiltration gerechnet werden. Bei Epoxidharzbeschichtungen sind die Klimabedingungen während der Verarbeitung und Aushärtungszeit der Produkte entscheidend für deren Qualität. Vor allem in unterirdischen, unbeheizten Kammern ist das Sicherstellen eines optimalen Klimas herausfordernd.

Marcel Stössel

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

M

Wie können wir helfen?

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Hauptsitz

Gasser Felstechnik AG
Walchistrasse 30
CH-6078 Lungern