Walchistrasse 30

CH-6078 Lungern

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Kombinierte Nagel- und Rühlwand

Soodstrasse, Zürich (ZH)

Am Zürcher Stadtrand konnten wir die Planung für eine rund 10 m tiefe Bau­grube übernehmen. Enge Platzverhältnisse und unerwartete Baugrundeigen­schaften forderten dabei Planung sowie Ausführung.

Zwischen zwei Wohnhäusern im Zürcher Quartier Leimbach wurde ein bestehendes Gebäude für den Neubau abgerissen. Aufgrund der nicht vorhandenen Ankerrechte bei der Rückwand wurde eine Sicherung mittels Rühlwand vorgesehen. Die beiden Seitenwände dagegen konnten über eine vernagelte Spritzbetonschale gesichert werden. Abgespriesst wurde die Rühlwand diagonal über die Ecken auf die beiden seitlichen Nagelwände. Für die Rühlwandständer wurden HEM-140-Stahlprofile in die verrohrte Bohrung Ø 273 mm gestellt.

Soodstrasse, Zürich (ZH)
Bohrarbeiten an der Nagelwand

Platzmangel lösen

Da sich der Neubau direkt an einer Hauptstrasse, der Soodstrasse entlang der Sihl, befand, waren die Installations- und Lagerflächen sehr be­grenzt vorhanden. Die von nur einer Seite zugängliche Baugrube erforderte daher eine opti­male Nutzung der verfügbaren Fläche. Zu Be­ginn musste eine Baupiste von der Strasse auf die 10 m höher liegende Rückseite der Grube erstellt werden, um die Zugänglichkeit für das Bohrgerät zu gewährleisten. Denn bevor mit dem Aushub begonnen werden konnte, galt es, auf Höhe des bestehenden Terrains zu bohren und die Träger der Rühlwand zu versetzen.

Soodstrasse, Zürich (ZH)
Eckspriessung der Rühlwand

Setzungsempfindlicher Boden

Überwacht wurde die Baugrube laufend mittels geodätischer Spiegelmessungen. Dabei werden Lagen- sowie Höhenverschiebungen gemessen und die Verschiebungen zur Ursprungsmessung verglichen. Auf einer Tiefe von rund 3 m mach­ten sich dann bereits deutliche Verschiebungen an der linken Seitenwand bemerkbar. Das zu­sätzliche Gewicht der Stahlabspriessung der Rühlwand in Kombination mit der unerwartet geringen Bodenstabilität auf besagter Seite führte zu vertikalen Setzungen der Nagelwand. So mussten Zusatzmassnahmen in Form länge­rer Anker vorgenommen werden.

Technische Daten
Selbstbohranker 150 Stk.
Bohrmeter Anker 900 m
Spritzbetonwand 380 m2
Stahl für Rühlwand 32 t
Fläche Rühlwand 150 m2

Roger Berchtold

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

M

Wie können wir helfen?

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Hauptsitz

Gasser Felstechnik AG
Walchistrasse 30
CH-6078 Lungern