Walchistrasse 30

CH-6078 Lungern

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

5’500 m3 Felsabtrag an der Strasse

Lange Brücke, Erschwil (SO)

Unter laufendem Verkehr musste an der Passwangstrasse 5’500 m3 Fels abgebaut werden. Dazu bauten wir eine eigens geplante und konstruierte 15 m hohe Schutzwand auf, um dahinter den Fels abzubauen und zu sichern.

SRF Regionaljournal Aargau Solothurn, 13.05.2020

Die Klus zwischen Erschwil und Beinwil ist eng. Sogar so eng, dass beim Bau der Passwangstrasse in diesem Teil die Strasse auf den Bach gebaut wurde. Dieser bereits im Jahre 1730 erbaute und 70 m lange Teil wird aus diesem Grund auch «Lange Brücke» genannt. Da das historische Bachgewölbe inzwischen aber in einem sehr schlechten Zustand war, wurde vom Kanton Solothurn beschlossen, den Bach freizulegen. Die Strasse und der Bach sollten neu nebeneinander geführt werden. Dazu musste aber zuerst 5’500 m3 Kalkfels weichen.

Lange Brücke, Erschwil (SO)
Installationsarbeiten

15 m hohe Schutzwand

Damit die regional bedeutende Passwangstrasse jederzeit mindestens einspurig befahrbar blieb, musste während den Abbauarbeiten die talseitige Fahrbahn durch eine Schutzwand geschützt werden. Dies stellte insbesondere aufgrund des hohen Felsabtrags von bis zu 18 m eine spezielle Herausforderung dar. In Zusammenarbeit mit der Gasser Engineering AG und unserer hauseigenen Werkstatt gelang es uns, eine 15 m hohe Wand zu planen und zu konstruieren, welche den zu erwartenden hohen Wind- und Materiallasten gewachsen war. Nach zwei Wochen Vorbereitungsarbeiten konnten wir die 85 m lange Schutzwand in nur gerade zweieinhalb Nächten vollständig aufstellen.

Lange Brücke, Erschwil (SO)
Die 15 m hohe Schutzwand

Felsabtrag

Nach dem Bau der Schutzwand folgte die nicht minder grosse Herausforderung eines Felsabbaus unter diversen erschwerten Bedingungen. So musste zuerst eine steile Rampe nach oben auf die Felswand gespitzt werden, um sich dann unter knappen Platzverhältnissen zwischen Schutzwand, Fels und Rückhalteseilen sukzessive nach unten zu arbeiten. Da der Fels grossmehrheitlich nicht allzu hart war, konnte entgegen den Erwartungen auf Sprengungen verzichtet werden. Die freigelegte Felsoberfläche sicherte unser Team im Anschluss an die Abbauarbeiten mit einer Netzabdeckung. Für die Arbeitssicherheit sowie für die Sicherung der Strasse nach Fertigstellung konnten wir einmal mehr unser bewährtes Rockstop-G Steinschlagnetz montieren.

Lange Brücke, Erschwil (SO)
Bohr-LKW im Einsatz

Technische Daten
Felsabtrag 5’500 m3
Rockstop-G 92 m
Stabanker 633 m
Netzabdeckung 1’200 m2

Mathias Fries

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

M

Wie können wir helfen?

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Hauptsitz

Gasser Felstechnik AG
Walchistrasse 30
CH-6078 Lungern