Walchistrasse 30

CH-6078 Lungern

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Zusammen versetzen wir Berge: Mit Schwinger Pirmin Reichmuth!

Sponsoring

Wir sind stolz, bekannt geben zu dürfen, dass wir als neuer Premium-Partner den erfolgreichen und doch teils auch steinigen Weg des Innerschweizer Schwingers Pirmin Reichmuth mitgehen dürfen. «Wer aus einer langen Verletzungsphase zurückkommt, weiss Partner ganz besonders zu schätzen», freut sich Reichmuth.

Wer Pirmin Reichmuth mit den 1.98 Metern und 130 Kilogramm im Sägemehl gegenübersteht, wird sich schon einmal gefragt haben, wie er diesen Berg versetzen soll. CEO Matthias von Ah lacht: «Für unsere Mitarbeitenden wäre dies kein Problem. Wir sind auf solche Herausforderungen am Berg spezialisiert.» Die Mitarbeitenden von Gasser Felstechnik sind in ihrer Freizeit häufig in den Schwingarenen anzutreffen. Für Pirmin Reichmuth ist diese Verbundenheit des Sponsors gegenüber dem Schwingsport nicht selbstverständlich. «Sponsoring bedeutet ja immer auch eine Partnerschaft, umso erfreulicher ist es, wenn der Sponsor und seine Mitarbeitenden voll und ganz hinter dem Schwingsport stehen und mich auch in den Arenen anfeuern.»

Pirmin Reichmuth (24), Brünig-Sieger 2019

Starkes Comeback

Der Zuger gehört nach seinem eindrücklichen Comeback in der vergangenen Saison mit Rang 3 in der Jahresbestenliste, mit vier Festsiegen und sieben Kranzgewinnen zu den prägenden Persönlichkeiten im Schweizer Schwingsport. Dynamik und Präzision zeichnen seinen Schwingstil aus, Beständigkeit und Ruhe sein Wesen. Alles Eigenschaften, die auch bei den Spezialisten von Gasser Felstechnik gefragt sind. Der Brünig-Sieger Pirmin Reichmuth zeigt sich beeindruckt von der Kompetenz der Spezialisten: «Was die Mitarbeitenden von Gasser Felstechnik am und im Fels leisten, ist sehr eindrucksvoll.» Vielleicht haben die Sprengmeister im Vorfeld der kommenden Schwingsaison für Pirmin Reichmuth noch den einen oder anderen Tipp, wie man grosse Brocken aus dem Weg räumt. Pirmin Reichmuth lacht und will sich die Sprengungen auf jeden Fall einmal vor Ort anschauen gehen.

Wie alle anderen Sportarten und Grossveranstaltungen ruht der Schwingsport derzeit. Pirmin Reichmuth hofft, dass sich die Lage bald wieder normalisiert: «Der Schwingsport und viele andere, wichtigere Dinge stehen im Augenblick still. Die Gesundheit geht vor. Geduld und Ausdauer sind in diesen Wochen gefragt. Umso grösser wird dann die Vorfreude auf das erste Schwingfest nach der Krise.»

Pascal Limacher

Vorheriger Beitrag

M

Wie können wir helfen?

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Hauptsitz

Gasser Felstechnik AG
Walchistrasse 30
CH-6078 Lungern