Walchistrasse 30

CH-6078 Lungern

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Mikropfähle im steilen Gelände

Pfingstegg, Grindelwald (BE)

Die Verantwortlichen der Pfingstegg-Bahn haben für ihre abenteuerlustigen Gäste die schweizweit erste Fly-Line realisiert, eine luftige Mischung aus Seilund Rodelbahn.

Im Verlauf dieses Frühjahres trat man an unsere Unternehmung heran, ob wir nicht die Baugrubensicherung für die neu zu erstellende Station und die Pfählungsarbeiten für vier Masten ihrer geplanten Touristenattraktion ausführen könnten. Klar können wir! Eine massgebliche Challenge bei der Arbeitsvorbereitung dieses äusserst spannenden Projekts lag in der Baustellenlogistik.

Pfingstegg, Grindelwald (BE)
Baugrubensicherung im Steilhang unterhalb der Bergstation

Schilter und Helikopter

Da die Luftseilbahn nicht für Materialtransporte ausgelegt ist, mussten nebst dem notwendigen Inventar auch an die 100 t Verbrauchsmaterial von Grindelwald per Schilter-Transporter auf die Pfingstegg transportiert werden. Dies jeweils zum richtigen Zeitpunkt, da innerhalb der Baustelle im steilen Gelände nur sehr eingeschränkt Lagerplatz zur Verfügung stand. Aufgrund der Steilheit erfolgte die Versetzung des Bohrgerätes jeweils an der Longline per Helikopter. Nach überaus intensiven acht Wochen Bauzeit konnten wir der Bauherrschaft unser Werk übergeben. Die viel beachtete Jungfernfahrt der Fly-Line fand zwei Monate später am 5. Oktober statt.

Technische Daten
Stabanker 660 m
Mikropfähle 210 m
Spritzbetonsicherung 170 m2

Peter Bichsel

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

M

Wie können wir helfen?

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Hauptsitz

Gasser Felstechnik AG
Walchistrasse 30
CH-6078 Lungern