Walchistrasse 30

CH-6078 Lungern

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Sprengaushub neben Spital

See-Spital, Horgen (ZH)

Wenn Fels neben einem in Betrieb stehenden Spital sprengtechnisch abgebaut werden soll, erschliesst es sich schnell, dass Erschütterungsauflagen dabei im Fokus stehen. Wir konnten bereits auf Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen.

Das See-Spital baut einen neuen Behandlungstrakt. Die Arbeiten für den «NEO» genannten 100-Millionen-Neubau haben im Sommer 2019 mit dem Abbruch der bestehenden Gebäude begonnen. Während den anschliessenden Aushubarbeiten ist man auf harten Fels gestossen, der nicht mehr effizient mechanisch abgebaut werden konnte. Somit erhielten wir von der Föllmi AG den Auftrag, den Fels sprengtechnisch abzubauen. Erst vor etwas mehr als einem Jahr realisierten wir in Luzern unter vergleichbaren Bedingungen Sprengungen neben der Privatklinik St. Anna.

See-Spital, Horgen (ZH)
Sprengtechnischer Baugrubenaushub

Erschütterungsrichtwerte

Vorgängig mussten die Erschütterungsrichtwerte für den Inhalt der Gebäude definiert und bestimmt werden. Es wurden zusätzliche Geophone in den sensiblen Räumen installiert, um Erkenntnisse über die Erschütterungen während des ordentlichen Spitalbetriebes zu gewinnen. Anhand dieser Werte und Angaben von Gerätelieferanten konnte man mit Einbezug der Spitalleitung und weiterer Fachspezialisten die Richtwerte für die sensiblen Spitalgeräte in Operationssälen, Radiologie, Labor und im MRI festlegen.

See-Spital, Horgen (ZH)
Die Sprenglöcher sind bereit für die Ladung

Erfolgreiche Umsetzung

Das Spitalpersonal und die Patienten wurden informiert und konnten das persönliche Empfinden über die Erschütterungen nach den Probesprengungen abgeben. Anhand all dieser Erkenntnisse konnten wir das Sprengkonzept mit den vordefinierten Sprengzeiten ausarbeiten und mit den Sprengarbeiten beginnen. Den Sprengaushub führten wir schlussendlich mit zwei Teams erfolgreich aus und konnten das straffe Bauprogramm und die Erschütterungsvorgaben zur Zufriedenheit aller Beteiligten einhalten.

See-Spital, Horgen (ZH)
Die Baugrube grenzt direkt ans See-Spital

Technische Daten
Sprengfels 8’000 m3/fest
Sprengstoff 2’100 kg
Zünder 3’000 Stk.
Sprengungen 185 Stk.

Remo Gasser

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

M

Wie können wir helfen?

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Hauptsitz

Gasser Felstechnik AG
Walchistrasse 30
CH-6078 Lungern