Walchistrasse 30

CH-6078 Lungern

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Stollen- und Kavernenbau im Sprengvortrieb

Steinbruch Kehrsiten, Stansstad (NW)

Unter der Bauleitung der Gasser Engineering AG erstellen wir beim Steinbruch in Kehrsiten eine unterirdische Erschliessung. Diese ermöglicht eine umweltschonende Bewirtschaftung des Holcim-Steinbruchs.

Sämtliche geplanten Stollenprofile können durch uns im Sprengvortrieb erstellt werden. Dies ermöglicht eine rasche Intervention bei auftretenden Klüften und Störzonen. Für den Schachtbau wurden verschiedene Varianten evaluiert. Ausgeführt wird nun zuerst ein 139 m hoher Pilotschacht mit 3 m Durchmesser, welcher im Raise-Boring-Verfahren durch einen Nebenunternehmer erstellt wird. Darauf folgt die Ausweitung des Speichers in den unteren 60 m des Pilotschachtes. Über einen Zugangsschacht erschlossen, wird der Speicher durch unser Team sprengtechnisch auf 8 m Durchmesser aufgeweitet. Über diese Arbeiten werden wir in einer späteren Felssplitter-Ausgabe ausführlicher berichten.

Steinbruch Kehrsiten, Stansstad (NW)
Baustelleneinrichtung und Portal

Verschiedene Sicherungstypen

Alle Stollen werden im Vollausbruch gesprengt. Bei der Kaverne brechen unsere Mineure zuerst die Kalotte und anschliessend die Strosse aus. Alle Hohlräume werden mit Spritzbeton, versetzt mit PP-Fasern, sowie Felsankern gesichert. Bei Bedarf wird eine Verkleidung mit Spritzbeton SC6 und Bewehrungsnetzen aufgebracht. Der Fallschacht muss aus betrieblicher Sicht nicht gesichert werden. Beim Raise-Boring-Verfahren erübrigt sich grundsätzlich eine Sicherung des Speichers. Das gesamte Ausbruchvolumen von 16’000 m3 Kieselkalk wird vom Bauherrn zur Wiederverwendung übernommen. Damit die Arbeiten an zwei Stellen parallel ausgeführt werden können, erfolgt der Zugang zum Schachtfuss (Speicher) über den Fluchtstollen und einen zu erstellenden Pilotstollen im Bereich Verladestollen, Kaverne und Abzugstollen.

Steinbruch Kehrsiten, Stansstad (NW)
Ladearbeiten im Erschliessungsstollen

Transporte per Naue

Die Erschliessung der Baustelle erfolgt für Personenwagen und Kleinbusse auf dem Landweg. Die schmale Zufahrtstrasse schlängelt sich entlang des Vierwaldstättersees und ist bewilligungspflichtig. Die restlichen Transporte erfolgen in Absprache mit der Holcim Kies und Beton AG mit deren Naue. Das Frachtschiff hat eine Nutzlast von 44 t. Sämtliche Transporte müssen vorgängig der Bauherrschaft angemeldet und mit ihr koordiniert werden.

Steinbruch Kehrsiten, Stansstad (NW)
Transport der Tunnel-Lademaschine mit einer Naue

Technische Daten
Ausbruchvolumen 16’000 m3 fest
Stollenbau 342 m / 9’900 m3 fest
Kaverne 31 m / 2’800 m3 fest
Schachtbau (Speicher) 62 m / 3’300 m3 fest

Curzio Tonella

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

M

Wie können wir helfen?

Zentrale

+41 41 679 77 77

r

Notfall (24h)

+41 79 268 77 77

Hauptsitz

Gasser Felstechnik AG
Walchistrasse 30
CH-6078 Lungern